3-Wege aktiv Line-Array
DVA T12
DVA T12 ist die konsequente Weiterentwicklung des erfolgreichen DVA T4 Line Array Systems mit mehr Leistung und höhere Reichweite, dass ebenso einfach und leicht zu installieren ist, dank aktiven 3-Wege Aufbau.
DVA T12 ist die konsequente Weiterentwicklung des erfolgreichen DVA T4 Line Array Systems mit mehr Leistung und höhere Reichweite, dass ebenso einfach und leicht zu installieren ist, dank aktiven 3-Wege Aufbau.

Das DVA T12 ist ein voll-aktives 3-Wege Lautsprechersystem, dass mit modernsten und innovativsten Technologien ausgestattet ist und weit über den üblichen Klassenstandards den Anspruch an solche Beschallungssysteme neu definieren. 

Nahezu jede Komponente, vom Netzteil über das Inputboard mit DSP über die Endstufen bis hin zu Woofern und Treibern wurde zur Realisierung des DVA T12 Systems speziell innerhalb des dBTechnologies Ingenieur- Team konsequent entwickelt und sorgfältig auf einander abgestimmt.    



digipro® Digitalendstufen – kompakt und leistungsstark
Das DVA T12 verfügt über insgesamt drei Class-D digipro® Endstufen, die jeden Signalweg individuell ansteuern. Der 12“ Woofer erhält dabei 710 W, die beiden 6,5“ Midrange Woofer und die drei 1“ Treiber jeweils 350 W. Die digipro®- Technologie repräsentiert die aktuellste Entwicklung bei digitalen Hochleistungs-Verstärkern für maximale Leistung bei geringstem Gewicht und kompaktester Größe. 

Die hohe Endstufenleistung ermöglicht neben einem hohen Schalldruck vor allem eine bisher unbekannte natürliche Dynamik und Transparenz sowie eine druckvolle Basswiedergabe auch in kompakten Systemen.
•    1410 W Class-D-Endstufen
•    Natürliche Dynamik und Transparenz mit hoher Leistung


Vollbereichs Schaltnetzteil mit PFC für konstante Leistung 
Die Powerzentrale des DVA T12 ist ein eigenständiges Netzwerk, das modernste IT-Technik verwendet für maximale Sicherheit, Effizienz und Leistung. Das Sekundäre Netzteil dient zur Versorgung der insgesamt fünf Mikrokontroller und des DSPs und dient zum Hochfahren der Check-Routinen und des Hauptnetzteiles. Die Intelligente Schaltung sorgt dafür, dass die Hauptnetzteile aller DVA T12 innerhalb eines Arrays zu minimal unterschiedlichen Zeiten hochfahren und somit der Einschaltstrom des Gesamtsystems gering bleibt.

  
Das SMPS Hauptnetzteil mit insgesamt 1500 W Leistung stellt die Versorgungsspannungen der Endstufen bereit und verfügt über ein PFC (Power Factor Correction), was den Betrieb an Netzspannungen zwischen 90V und 265V erlaubt, ohne weitere Einstellungen vornehmen zu müssen. Mit Hilfe dieser Technologie kann auch bei schwierigen Netzbedingungen, wie z.B. Unterspannung bei Live-Events durch lange Strom-Zuleitungen, die volle Leistung bereitgestellt werden und ist somit gegenüber konventionellen Verstärkerkonzepten weit überlegen sind. Die hohe Effizienz von über 90% ermöglicht die Konstruktion ohne Lüfter für mehr Sicherheit und absolute Wartungsfreiheit.
•    Weitbereichs SMPS Netzteil 90V – 240 V
•    Geringerer Einschaltstrom


Integriertes LDN (Local Data Network) für höchste Sicherheit
Ein modernes Beschallungssystem fordert hohe Zuverlässigkeit und Betriebssicherheit. Bei DVA T12 kommt daher ein schnelles und effizientes Local Data Network (LDN) zum Einsatz, dass aus einer Haupt CPU und vier weiteren CPUs besteht. Jeder Mikroprozessor übernimmt die Verwaltung einer ihm zugewiesenen Baugruppe, z.B. Hochtonverstärker, und verarbeitet so eigenständig kontinuierlich Daten zu Temperatur, Spannung, Strom, Impedanz, Ein- und Ausgangsdaten etc. Die Datenströme der einzelnen CPUs werden in der Haupt CPU zusammengeführt und in Echtzeit ausgewertet.  So wird z.B. ein interner Defekt in einem Endstufenkanal oder im Lautsprecher erkannt und ausschließlich dieser Kanal stumm geschaltet um die Wiedergabe von Störgeräuschen zu verhindern. Auch die Temperaturen werden laufend überwacht. Im Falle der Überschreitung festgelegter Temperaturgrenzen wird die Endstufe jedoch nicht direkt abgeschaltet, sondern der Eingang je nach Höhe der Temperatur in kleinen Schritten abgesenkt, so dass die Temperatur sinken kann. Zusätzlich führt die Haupt CPU während des Betriebs Protokoll über den Verlauf der Betriebszustände in einem Log- Datei, dass über die rückwärtig angebrachte USB- Schnittstelle ausgelesen werden kann. Ist das RDnet angeschlossen sendet das T12 sogar einen Fehlerbericht an den PC, was den Service des Modules erheblich erleichtert und beschleunigt.
•    Überwachung der Betriebszustände in Echtzeit
•    Log- Datei für Statusreport


Hochsleistungs- DSP mit sehr hoher Dynamik und Natürlichkeit
Bei der Signalverarbeitung und der AD/DA Wandlung wurde bei DVA T12 Wert auf allerhöchste Qualität gelegt für ein Höchstmaß an Natürlichkeit und Dynamikumfang. So erreicht das DVA T12 eine maximale Eingangsdynamik von 136 dB und die Signalverarbeitung im DSP erfolgt intern mit einer Bandbreite von bis zu 56 bit bei einer Samplingrate von 96 kHz.


Der voll-ausgestattete DSP bietet neben hochwertigen steilflankigen Frequenzweichenfunktionen eine komplette Entzerrung des jeweiligen Signalweges mit Phasen- und Laufzeitanpassung und digitalen Peak, RMS und Thermo- Limitern für maximale Sicherheit und Leistung im Grenzbereich. 


•    Hervorragende Audiowerte
•    Perfekte Systementzerrung


Easy Setup – Konfiguration per Knopfdruck
Das DVA T12 verfügt über 8 verschiedene DSP Systempresets zur optimalen Anpassung an die jeweilige Aufgabe innerhalb im Array. Zur Kompensation der HF-Absorbtion der Luft und zur Kompensation der Low-Mid-Ankopplung mit steigender Arraylänge passen die Presets Gainstruktur und Entzerrung auf Near-/Mid- oder Farfield Positionen an, ohne dass weitere Einstellungen notwendig sind. Alle Presets können mittels Drehencoder auf der Rückseite ausgewählt werden, oder über die RDnet Software von einem PC geladen werden.
•    Einfache Konfiguration des Systems
•    Sehr schnelle Inbetriebnahme


RDnet Netzwerk – Fernüberwachung und Kontrolle
Mit dem bereits integrierten RDnet Netzwerkanschluss ist das DVA T12 bereit für die Integration in komplexe, fernsteuer- und überwachbare DVA Beschallungssysteme über RJ45 Ein- und Ausgänge zum RDnet- Netzwerkhub. Mit Hilfe des RDnet können alle notwendigen Einstellungen, wie z.B. Preset und Level, vom FOH Platz aus bequem vorgenommen werden. Weiterhin erhält der Systemtechniker alle Bertriebsparameter wie Temperatur, Limiterstatus und Pegelverhältnisse seines Systems übersichtlich auf den PC in Echtzeit übertagen. Zur Vernetzung dient der RDnet Netzwerkhub, der die Schnittstelle via LAN, W-Lan oder USB zum PC bereit hält. Bereits in der Planungsphase des Beschallungssystems können offline alle notwendigen Einstellungen der einzelnen DVA T12 Module vorgenommen werden. Ist das System vor Ort installiert muss nur noch das abgespeicherte Programm übertragen werden. Oft muss ein großes Beschallungssystem während einer Veranstaltung auf deren verschiedenen Bedürfnisse angepasst werden; sei es, dass verschiedene Bereiche nicht mehr beschallt werden sollen oder die Art der Darbietung Optimierungen erfordert. Mit RDnet kann das System jederzeit innerhalb von Sekunden angepasst werden. Vervollständigt wird das DVA T12 durch den ebenfalls netzwerkfähigen Subwoofer DVA S30; ein 2x 18“ System mit Bassreflexhorn und 3kW Endstufenleistung 
•    Steuerung und Kontrolle vom FOH Platz aus
•    Offline- Konfiguration


DVA T12 Komponenten höchster Qualität

dBTechnologies entwickelt und produziert individuelle Lautsprecherkomponenten in seinem weltweiten Unternehmensverbund selbst und oftmals speziell für die jeweilige Anwendung und verfolgt damit eine langjährige Tradition, Lautsprecher nicht durch aufwändige Technologie zu entzerren und zu optimieren, sondern von Anfang an Komponenten zu verwenden, die dank Ihrer auf die Anwendung fokussierten Parameter optimale Wiedergabeeigenschaften garantieren. 

Für die DVA-Serie entwickelte man so zusammen mit der renommierten Konzernschwester RCF® Lautsprecherkomponenten, die in dieser Klasse ihresgleichen suchen. Dank der ausschließlichen Verwendung von Neodymmagneten und hochwertigen Materialien wie, z.B. Mylar und Titan, bieten die Komponenten der DVA-Serie eine außergewöhnliche Performance mit hohen Schalldrücken und niedrigsten Verzerrungen bei einem extrem niedrigen Gewicht.

Präzise Abstrahlcharakteristik
Das DVA T12 verfügt über einen gleichmäßigen Abstrahlwinkel von 100°x10°, der durch optimierte Hörner mit konstanter Richtwirkung für die Hochtontreiber und die Mitteltöner erreicht wird.
Das DVA macht sich neben der Bildung einer zylindrischen Welle die Vector-Summierung der einzelnen Hörner im zu Nutze. Beide Effekte führen zur einer gleichmäßigen Schallpegelverteilung, die durch die Länge des Arrays und durch das Curving einzelner Elemente auf die Beschallungsaufgabe angepasst werden kann.
•    Definierter Abtrahlwinkel von 100° x 10°
•    Gleichmäßige Schallpegelverteilung


Hochauflösender Hochtonbereich

Die 1“ Neodym-Hochtontreiber sind mit einer 1,5“ Mylarmembran ausgestattet, die dank Ihres sehr geringem Gewichts ein außergewöhnliches Ansprechverhalten und einen sehr linearen Frequenzgang ermöglichen mit deteilreicher Feinzeichnung. Dieser Treiber wurde speziell zur Verwendung in Line-Arrays entwickelt und bietet mit seinem kompakten Maßen die Möglichkeit, Treiber sehr eng anzuordnen - ein wesentlicher Faktor zur Minimierung von Interferenzen im Systemverbund. Das DVA T12 besitzt 3 Hochtontreiber, die an ein speziell entwickeltes Array-Horn angepasst sind. Dies führt zu einer hervorragenden Kopplung der Einzeltreiber und somit zu einer hohen Reichweite der Hochtonwelle. 
•    3x 1“ Neodym-Hochtontreiber
•    Hohe Reichweite


Präziser Mittenbereich mit hoher Effizienz
Auch in dem wichtigen Mittenbereich verfügt das DVA T12 über eine perfekte kohärente Kopplung durch die dichte Anordnung zweier 6.5“ Neodym-Woofer. Sie befinden sich in einem rückwärtig geschlossenen Gehäuse für ein optimiertes Rückstellvolumen. Dies führt zu einer höheren Empfindlichkeit und einem hohem BL Faktor mit impulstreuer Wiedergabe der Transienten. Beide 6.5“ Woofer verfügen über einen optimierten Phaseplug und münden in ein vorgesetztes Horn mit dem eine gleichmäßige Abstrahlcharakteristik erzielt wird. 
•    2x 6.5“ Neodymwoofer mit frontloaded Horn
•    Impulstreue Wiedergabe


Erweiterte Basswiedergabe

Für den tiefen Frequenzbereich kommt ein besonders leistungsfähiger 12” Neodym- Woofer im Bandpassgehäuse zum Einsatz, das bereits ab 60 Hz eine druckvolle Wiedergabe für Fullrangeanwendungen ermöglicht. Durch die V-förmige Anordnung des 12“ Woofers innerhalb des Gehäuses verbleibt das Erscheinungsbild schlank und unaufdringlich. 
    12“ Neodymwoofer
•    Fullrange-Einsatz ab 60Hz


Hybrides Kunststoffgehäuse – Langlebig und leicht 

Das DVA T12 Gehäuse stellt einen Meilenstein in der Entwicklung und Fertigung von Kunststoffgehäusen dar. Ihre Oberfläche ist unempfindlich gegen Stöße und Kratzer sowie 100% resistent gegenüber Wasser und Feuchtigkeit. Zur Versteifung des Gehäuses und zur Optimierung des Resonanzverhaltens dienen ausgeklügelte Versteifungen im Innern. Darüber hinaus verfügt das DVA T12 Gehäuse über eine interne versteifende Struktur aus Aluminium, die wie ein Skelett die Komponenten verbindet und eine enorme Festigkeit verleiht. Dieser hohe konstruktive Aufwand führt zu einem langlebigen und besonders road- tauglichen System, dass auch in punkto Wetterschutz hohe Ansprüche erfüllt. Zum Schutz der Elektronik ist auf der Rückseite bereits eine Regenhaube integriert, die alle Anschlüsse zuverlässig schützt und das Aktivsystem uneingeschränkt einsetzen lässt.
•    Aluminiumverstärktes Kunststoffgehäuse
•    Leicht und extrem strapazierfähig


T12 Handling, stacking, flying

Integrierte Rigging Hardware
Das DVA T12 verfügt über eine präzise integrierte Flughardware mit Quick-Release-Pins aus Edelstahl, so dass keine externen Teile benötigt werden. Zur Konfiguration und Einstellung des Abstrahlverhaltens können Winkel in 1,5° bzw. 2° Abstufung zwischen den Gehäusen gewählt  werden.

Fliegen

Das geringe Gewicht von nur 29,9 Kg pro Element ermöglicht einfachste und schnelle Einrichtung des Systems. Das Curving lässt sich in 1,5° bzw. 2° Schritten zwischen 0° und 10° einstellen. Für eine optimale Performance sollte ein Line-Array-System nach Möglichkeit grundsätzlich geflogen werden. Der DRK-20 Flugrahmen bietet die Möglichkeit bis zu 20 DVA T12 Module zu fliegen. Der DRK-20 Flugrahmen bietet dank des präzise einstellbaren Neigungswinkel mittels Schlittens das Fliegen mit nur einem Pickpunkt. Um das Array sicher gegen Verdrehen und Pendeln zu sichern empfiehlt sich der DSA-4 Adapter, der an der untersten Box montiert wird und über Half-Coupler und Pipe eine feste Verbindung zum Truss ermöglicht.
•    Geringe Punktlast 
•    Präzise Ausrichtung


Die Kombination aus DVA S10 Subwoofer und DVA T12 Topteilen bietet einen druckvollen Fullrange-Sound mit vollständiger Abbildung des Frequenzbereiches. Dieses Setup bietet sich überall dort an, wo Bässe nicht gestellt werden können, oder Ränge bzw. Balkone optimal beschallt werden sollen. Das Fliegen der Bässe gestattet neben der Array-Verlängerung, und damit erhöhten Line Array Nahfeld-Effekt, auch eine perfekte akustische Ankopplung und ein ideales Timealignment der unterschiedlichen Signalwege. 
•    Erweiterbar mit Flugbass

Kompatibel zu DVA T4
Das Gehäuse und die Flughardware des DVA T12 sind kompatibel zu DVA T4 konstruiert. In großen Beschallungssystemen können so DVA T4 Module als Dowfill-Boxen direkt unter einem T12- Array geflogen werden. Akustisch wird dies dadurch unterstützt, dass die Treiber-Sektionen beider Systeme in einer Linie angeordnet sind und somit eine phasen-korrekte Addition des Hochtonbereiches ermöglichen.
•    DVA T4 kompatibel als Downflill-Erweiterung in großen Systemen

Groundstacking

Stehen keine Flugpunkte zur Verfügung oder ist die Raumhöhe zu gering, so lässt sich der DRK-10 bzw. DRK-20 auch als Stackrahmen für den Groundstackbetrieb einsetzen. Ein spezielles Bracket ermöglicht dabei auch eine Neigung nach unten von bis zu 7,5°. Der DRK-10/20 passt genau auf die Fläche eines hochkant gestellten DVA S30 Subwoofers und lässt sich mittels zweier Aufnahmen für Quick-Release-Pin werkzeuglos auf dem Subwoofer fixieren. 
Der DVA S30 ist ein 2x18“ Subwoofer mit Bassreflexhorn und verfügt über eine 3000 W starke Endstufe und einen internen DSP. (Weitere Information befinden sich im Kapitel Active Subwoofer). 
•    Line-Array- Vorteile auch in gestackter Form

Transport
Zum Transport dient ein Heavy-Duty Case, in dem 3 DVA T12 Module inklusive Verkabelung und ein Flugrahmen Platz finden. Bereits im Case können alle Winkel- und Preseteinstellungen vorgenommen  werden.

Stromeinspeisung
Dank des PFC-Schaltnetzteils können bis zu vier DVA T12 an eine Phase angeschlossen werden. Zur Verkabelung größerer Systeme (bis zu 12 Einheiten) empfiehlt sich die Stromauflösung mit 16A  CEEKON Stecker auf 3x Powercon Spliss in wettergeschützter Ausführung. Die Kabellänge beträgt 15 m.

Technische Daten
Speaker Type
3-Way Active Line Array Module
Akustische Daten
Frequency Response [+/- 3dB]
60 - 19.000 Hz
Max SPL
One Unit: 136 dB
HF
3x1 "
Voice Coil HF
1.4 "
Directivity
100x10 ° Single unit
Horn
Integrated CD Horn
MF
2x 6.5 "
Type MF
Neodymium
Sealed Basket
Phase Plug
Horn Loaded
Voice Coil MF
2 "
LF
12 "
Type LF
Neodymium
Voice Coil LF
3 "
Verstärker
Amp Technology
Digipro® G2
Amp Class
Class D
HF Amp
350 W RMS
MF Amp
350 W RMS
LF Amp
710 W RMS
Cooling
Convection
Prozessor
Controller
DSP 56 bit
AD/DA Converter
24 bit/96 kHz
System Presets
8, HF/Low-mid correction
Limiter
Dual Active Limiter
Multiband RMS, Peak, Thermal
Crossover Frequency MF-HF
1800 Hz
Slope MF-HF
24 dB/Octave
Crossover Frequency LF-MF
420 Hz
Slope LF-MF
24 dB/Octave
Eingang
Signal Input
1x XLR fem, Bal.
Signal Output
1x XLR male, Bal.
Network
RDnet remote control RJ45 connector IN/OUT
Power Socket
1x Powercon In
1x Powercon Out
Voltage Range
90 - 240 V
Mechanik
Housing
Polypropylen PP
Aluminium reinforced
Housing Design
Trapezoidal 10°
Rain Cover
Included
Rigging Points
Integrated rigging hardware
Width
580 mm (23.2 in)
Height
386 mm (15.44 in)
Depth
430 mm (17.2 in)
Weight
29,9 kg (63.93 lbs)
Notes: The data are not binding; dBTechnologies reserves the right to modify the data at any time and without previous notice.
Features
  • Long-throw System
  • Frei skalierbar durch voll-aktiven 3-Wege Aufbau
  • Verlustfreie Signalführung da keine Lautsprecherkabel benötigt werden
  • Sequenziell konfigurierbare Arraysegmente
  • Integrierter High-End Digitalcontroller (DSP)
  • Netzwerkfähig durch integriertes RDnet
  • Hardware kompatibel mit DVA T4 Systemen
 
 
/images/299/811/70x70/nocrop/q-100/align-4/ICON_DIGIPRO_G2.png
Digipro® G2
Die digipro® G2 Technologie repräsentiert die zweite Generation in der Entwicklung unserer digitalen Hochleistungs-Verstärkern für maximale Leistung bei geringstem Gewicht und kompaktester Größe.

Durch die geringe Wärmeentwicklung kann auf die Verwendung von Lüftern verzichtet werden. Die hohe Endstufenleistung ermöglicht neben einem hohen Schalldruck 
vor allem eine bisher unbekannt natürliche Dynamik sowie eine extrem druckvolle Basswiedergabe auch in kompakten Systemen. Alle Modelle verfügen über moderne hocheffiziente Schaltnetzteile mit PFC, die auch bei schwierigen Netzbedingungen, z. B. Unterspannung bei Live-Events, volle Leistung bereitstellen.

Power Densitiy – digipro® – das High-End Powerpack

Die digipro® Class-D Endstufentechnologie bietet sehr hohe Leistungsfähigkeit bei sehr kompakten Maßen und geringem Gewicht. Das perfekte Verhältnis von Leistung zu Gewicht bietet extrem einfaches Handling und ermöglicht die Integration hoher Leistung in kompakten Lautsprechersystemen.

/images/299/824/70x70/nocrop/q-100/align-4/Risorsa-2-100.jpg
Neodymium Components
Neodym ist ein Metall und gehört zur Familie der "seltenen Erden". Es kann nach Aufladung kraftvolle Magnetfelder aufbauen. Verwendung finden Neodym-Magnete in Transducern, bzw. Lautsprecher-Komponenten wie Konuslautsprechern oder Hochton-Treibern.

Durch das, im Vergleich zu Komponenten mit klassischen keramischen Magneten, deutlich stärkere Magnetfeld können Lautsprecher mit deutlich geringerem Gewicht, besserer performance und geringerer Größe realisiert werden.
/images/299/818/70x70/nocrop/q-100/align-4/ICONES_PFC.png
PFC (Power Factor Corrector)
Vollbereichs Schaltnetzteil mit PFC für konstante Leistung.
Das SMPS Hauptnetzteil stellt die Versorgungsspannungen der Endstufen bereit und verfügt über ein PFC (Power Factor Correction), was den Betreib an Netzspannungen zwischen 90V und 265V erlaubt, ohne weitere Einstellungen vornehmen zu müssen. Mit Hilfe dieser Technologie kann auch bei schwierigen Netzbedingungen, wie z.B. Unterspannung bei Live-Events durch lange Strom-Zuleitungen, die volle Leistung bereitgestellt werden und ist somit gegenüber konventionellen Verstärkerkonzepten weit überlegen sind. Die hohe Effizienz von über 90% ermöglicht die Konstruktion ohne Lüfter für mehr Sicherheit und absolute Wartungsfreiheit.
/images/299/816/70x70/nocrop/q-100/align-4/ICONES_RD_Net.png
RD-Net

Mit dem bereits integrierten RDnet Netzwerkanschluss sind DVA und VIO Systeme bereit für die Integration in komplexe, fernsteuer- und überwachbare Beschallungssysteme über RJ45 Ein- und Ausgänge zum RDnet-Netzwerkhub Control 8 und Control 2. Mit Hilfe der Software können alle notwendigen Einstellungen, wie z. B. Preset und Level, vom FOH Platz aus bequem vorgenommen werden.

  • Überwachung von Pegel, Limitier, Temperatur
  • Umschalten von Systempresets
  • Offline Konfiguration
  • Mute
  • Filter
  • Gruppierung von Modulen
  • Test einzelner Komponenten
  • Automatische Adressierung im System
  • Schnittstelle für LAN und USB
/images/299/4262/70x70/nocrop/q-100/align-4/network-icon-technologies.png
dBTechnologies Network

Mit dem bereits integrierten RDnet Netzwerkanschluss sind unter anderem DVA und VIO Systeme bereit für die Integration in komplexe, fernsteuer- und überwachbare Beschallungssysteme über RJ45 Ein- und Ausgänge zum RDnet-Netzwerkhub Control 8 und Control 2. Mit Hilfe der Software können alle notwendigen Einstellungen, wie z. B. Preset und Level, vom FOH Platz aus bequem vorgenommen werden.

  • Überwachung von Pegel, Limitier, Temperatur
  • Umschalten von Systempresets
  • Offline Konfiguration
  • Mute
  • Filter
  • Gruppierung von Modulen
  • Test einzelner Komponenten
  • Automatische Adressierung im System
  • Schnittstelle für LAN und USB
/images/299/817/70x70/nocrop/q-100/align-4/iconpertechnologies.png
DVA Composer

Der speziell für die dBTechnologies Linearrays der DVA Serien sowie VIO entwickelte Software ermöglicht intuitiv eine präzise Simulation des Line Arrays. Darüber hinaus lassen sich unterschiedliche Bass-Konfigurationen und komplexe Set-Ups simulieren.

Die Bedienung erfolgt praxisorientiert und intuitiv zu optimalen Ausrichtung der Systeme. Mit wenigen Handgriffen können Mappings – visualisierte Pegelverläufe – erstellt, das System optimiert und mit der Druckfunktion übergeben werden. Alle wichtigen Parameter wie Systemcheck zur mechanischen Sicherheit, Center-Of-Gravity, richtige Winkelung des Systems und die korrekten DSP Einstellungen stehen so schnell zur Verfügung.

Der dBTechnologies Composer geht dabei noch einen Schritt weiter! Zur bestmöglichen Aufstellung der Bässe beinhaltet die Software Berechnungen und Visualisierungen verschiedener Bassaufstellungen - die Grundvoraussetzung für eine optimale Gesamtperformance.

/images/299/4949/70x70/nocrop/q-100/align-4/Logo-Aurora-no-scritta.png
Aurora Net
This product is fully-compatible with Aurora Net software
Accessories
Kontinent
Kontinent
Nordamerika
Latinamerika
Europa
Afrika
Asien
Ozeanien
Naher Osten
Land
Land